Wie man spontan einen genialen Abend verbringen kann – GRATIS!

Da ich jetzt einen neuen Weg zur Arbeit habe, darf ich nun morgens wieder die Metro mit dem Rest der Pariser Menschheit teilen. Das erlaubt mir, jeden Morgen von den kostenlosen Metrozeitungen zu profitieren. So weit ich das bisher beobachtet habe, gibt es mindestens drei: „Metro“, „20 Minutes“ und „Matin Direct“. Viele der Artikel ähneln, ja gleichen sich sehr, vermutlich entstammen sie alle miteinander dem gleichen Verlagshaus. Aber das macht nichts und ist auch nicht der Punkt, auf den ich eingehen wollte. Jedenfalls genieße ich diese kostenlose und informative Lektüre am Morgen, denn so eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Weiterlesen

Advertisements

Zurück – nach Paris!

Heiligs Blechle, welch aufregende Wochen! Hin, her – La Queue lez Yvelines, Paris. Buchhandlung oder doch nicht? Ich fange vorne an, da wo ich bei meinem letzten Bericht aufgehört habe. Ja, ich habe bei einer Buchhandlung in einem zauberhaften, kleinen Vorort von Paris gearbeitet.

HABE… Weiterlesen