Lisa au pays des merveilles…

… oder auch : Das wunderbar indische Viertel bei „La Chapelle“

Gestern war, im Vergleich zu den letzten Wochen, unglaublich gutes Wetter. Da bin ich spontan nach der Arbeit dem Rat einer Kollegin gefolgt um mir einen indischen Supermarkt anzugucken, der unglaublich toll sein sollte. Ich brauchte eh noch neues Ghee und hatte unglaublich Lust auf Kokoswasser.Indischer Supermarkt und Vegi Inder

Gesagt, getan, nach der Arbeit spazierte ich also vom Kanal St. Martin Richtung „La Chapelle“ (Metro 2). Um diese Station herum liegt das indische Viertel, mit vielen Restaurants, Beauty Salons, Bekleidungsläden und eben Supermärkten.

In der Rue Cail finden sich direkt zwei getestete Adressen, der genannte Supermarkt Cash and Carry (Hausnummer 11-15) und ein Stückchen weiter ein super vegetarischer Inder „Krishna Bhavan“, mit einem Takeaway auf der einen und einem Restaurant auf der anderen Straßenseite.

Aber zurück zu dem neu getesteten Supermarkt.

Schon beim Eintreten ist klar, hier kann man quasie alles finden. Die Regale sind proppenvoll mit jeglichen Zutaten für die indische Küche und es gibt jedes Produkt in mehrfacher Ausfertigung. Über riesige Reissäcke bis hin zu den exotischstens Gemüsen und Früchten kann man hier alles finden. Alles ist sehr bunt und sehr voll mit Produkten und herumwuselnden Menschen und man kann garnicht soviel gucken wie man entdecken kann.

Für mich ist das Nonplusultra jedoch der kleine Stand mitten im Laden wo ein Mann den Kunden frisch und direkt das Fruchtfleisch aus der Kokosnuss raspelt. So etwas habe ich noch nie gesehen und so leckerer Kokosnussraspeln habt ihr noch nicht probiert! Allein dafür lohnte sich der Besuch schon, vor allem weil sowohl eine frische Kokosnuss als auch die frischen Raspeln bei nicht mehr als 1 € liegen 🙂

stella beautyLinks heraus aus dem Supermarkt, am Ende der Straße liegt dann der „Krishna Bhavan“ und noch etwas weiter findet man den Schönheitssalon „Stella Beauty“ den ich durch eine Freundin aus Madagaskar kennen gelernt habe. Die Damen sind unglaublich nett und die Preise sind für Paris unschlagbar! Eine ganze Stunde Fusspflege mit Massage (die mich in einen tranceartigen Zustand versetzte :D) und Nagellack liegen hier bei 25 € !

Generell ist dieses Viertel sehr lebhaft und bietet viel Entdeckungspotetial (und sei es nur ein super indisches Restaurant das man entdeckt! 😉 ).

Ich werde nun erst einmal ein Rezept für die Verwendung meiner Kokosraspeln suchen !

Bis bald, eure Lisa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s