Stefanie de Velasco liest aus ihrem Roman „Tigermilch“ im Goethe Institut

Eine kleine Kurzmeldung !

Gestern abend war wieder eine wunderbare Lesung im Goethe Institut. Wieder gratis und wieder einmal sehr inspirierend! Ein weiteres Buch kommt auf meinen „unbedingt lesen Stapel“ und zwar „Tigermilch“ von Stefanie de Velasco (gerade ins französische übersetzt).

image

Die Geschichte erzählt von zwei 14 jährigen Mädels aus Berlin die eine tiefe Freundschaft verbindet und die zusammen ihre Grenzen austesten.
Weiterlesen

Advertisements

Deutsche Band in pariser Konzertsaal oder auch…

… Revolverheld spielt für uns!

 

Im Januar hatte ich das Glück zwei Konzertkarten für das Revolverheldkonzert in der Cigale (einem der bekanntesten Konzertsäle in Paris, direkt am Fuße von Montmartre) zu gewinnen.20150129_204923

Gesponsert wurden meine Karten vom Weiterlesen

Kann es sein? War das die Sonne?

ENDLICH! Wie vermutlich 99,99 % meiner Mitmenschen gierte ich nun schon Wochenlang auf dieses lebenspendende Phänomen am Himmel. Diesen Feuerball, der den Sommer erst zum Sommer macht, doch die Sonne ließ sich lange Zeit nicht blicken. Wir verbrachten also April und Mai mit Wetter, das an Herbst und und Winteranfang erinnerte. Wie sagte eine Freundin noch, als es mal wieder ausgiebig regnete “ Wäre es nur 5 Grad kälter, würde es jetzt schneien!“. Weiterlesen

Schon mal Schwein gehabt in Paris? Nein? Dann auf ins „The Pigs“!

pigsWie ich feststellte, fällt es mir sehr viel leichter in Cafés an meinem Blog und anderen Dingen zu arbeiten, als zuhause. Vielleicht kennt ihr das ja, sobald es ans Arbeiten oder Lernen gehen soll, kommen einem Küche und Bad unglaublich dreckig vor, man muss umgehend putzen und anschließend am besten noch die Wäsche machen, bevor man überhaupt an Anderes denken kann. Und kaum hat man alles erledigt, ist es dummerweise auch schon zu spät für alles andere. Kurz um, (oder BREF wie die Franzosen sagen) mir fällt es leichter in Cafés zu schreiben, da der Dreck um mich herum nicht meiner ist. Weiterlesen

Länderspiel im „Stade de France“ – darf man da für Deutschland jubeln?

Letzten Mittwoch spielte Deutschland einen feinen Fußball gegen Frankreich, das wisst ihr ja sicherlich alle! Insgesamt fünf Tore fielen, davon zwei ungültig (eins für Frankreich, eins für Deutschland), und von den übrigen drei Toren waren zwei für Deutschland zu verbuchen. Da versteht es sich ja eigentlich von selbst, dass Man und Frau für Deutschland jubeln muss! Aber was macht man, wenn man sich in dieser Situation, umringt von Franzosen wiederfindet, die auf einen Sieg hoffen?  Weiterlesen